Reiki

Das Qi

Das chinesische Zeichen Qi wird im Japanischen Ki ausgesprochen und bedeutet Lebenskraft, Atem, Lebensgeist und ist feinstofflich.

Qi oder Ki oder Chi bedeutet Lebenskraft, Atem, Lebensgeist, aber auch Luft und Gas – sprich: alles sehr feinstoffliche. Je mehr frei fließendes Qi im Körper zirkuliert, desto besser kann er sich von allem Unguten befreien, und desto höher wird seine Schwingung. Die Lebenskraft Qi ist eine feinstoffliche Energie, die alle Lebewesen umgibt und durchfließt, sie am Leben und gesund hält. Wird es geschwächt oder sein Fluss gestört, werden wir krank. Verschwindet es gar, stirbt der Organismus. Unser Geist kann lernen, das Qi zu beeinflussen, ja sogar zu lenken. In uns selbst, aber auch über uns hinaus. Nichts anderes tun Heiler – sie erzeugen positives Qi und senden es in den Körper an Stellen, wo negatives Qi sein Unwesen treibt, um es freizusetzen, aufzulösen oder in positives Qi umzuwandeln.

 

Im Japanischen wird das aus anderen Kontexten wie beispielsweise TCM oder QiGong ja sehr bekannte Qi (oder Chi) Ki ausgesprochen. Das Schriftzeichen, das dahintersteht, ist immer das gleiche, auch wenn es das in drei Varianten gibt. Eine davon– die japanische Kurzform – habe ich in mein Logo aufgenommen.

Reiki

Reiki besteht aus den Zeichen Rei (das Geistige, Göttliche, göttliche Heilungsenergie) und Ki (im chinesischen Qi für Lebenskraft)

Reiki besteht aus zwei japanischen Kanji-Schriftzeichen, rei und ki. Ki ist das eben beschriebene Qi, was aus dem Chinesischen kommt und gerne mit Lebenskraft übersetzt wird. 

 

Rei bedeutet das Geistige, das Göttliche, das Leuchten des Geistigen, göttliche Heilungsenergie

 

Reiki als „göttliches Qi“ ist machtvoller als das einfache Qi. Es hat stärkere Schwingungen und muss nicht mehr vom eigenen Geist gelenkt werden, hat ein Eigenleben. Es beginnt von allein zu fließen, wenn der Ausführende nur daran denkt und bedient sich nicht dessen Energie, sondern kommt von außen aus einer schier unerschöpflichen Quelle. Reiki-Großmeister William Lee Rand sagt: „Hierin liegen die gewaltige Schönheit und der Wert von Reiki. Es stellt eine Verbindung her zwischen uns und jenem Teil des Universums, in dem alles von Weisheit, Liebe und Frieden der höheren Macht gelenkt wird. Wenn wir eine Reiki-Behandlung empfangen, bekommen wir einen kleinen Vorgeschmack von dieser Dimension.“ 

 

Reiki ist eine Energieform, die einerseits unglaublich kraftvoll bei der Organisation von Kraftflüssen in Geist und Körper ist, dabei jedoch andererseits direkt so gut wie nichts bewirken kann. Wie eine Art Steuerprogramm sorgt sie dafür, dass die richtigen Kräfte, im rechten Verhältnis, zur passenden Zeit, im geeigneten Rhythmus und auf die sinnvollste Weise so eingesetzt werden, dass sie zum Wohlbefinden, gar zur Genesung beitragen.

 

Es hat so starke Vibrationen, dass es überall hinfließen kann und genau dorthin fließt, wo es benötigt wird. Selbst Menschen, die vor einer Reiki-Einstimmung bereits erfolgreich als Heiler tätig waren, die also schon in engem Kontakt mit ihrem Qi standen – selbst sie berichten, dass ihre Heilkräfte durch die Einstimmungen in der Reiki-Ausbildung deutlich verbessert wurden.

 

„Reiki verbindet, ohne zu fesseln

Reiki regt an, ohne zu überreizen 

Reiki trennt, ohne Isolation hervorzurufen

Reiki beruhigt, ohne Erstarrung zu bewirken

Reiki lenkt die Aufmerksamkeit auf das Leben und auf die Liebe im Herzen

Reiki erzeugt Klarheit ohne Teilnahmslosigkeit

Reiki macht wach und unterstützt die Entwicklung latenter Potenziale aller Art“

Zitat aus „Das Reiki-Kompendium“, Seite 57

 

Dosierung und Anwendungsgebiete von Reiki

Es gibt keine Gegenanzeigen für Reiki, diese Art der Energiearbeit ist für jung und alt gleichermaßen gut geeignet.

Reiki ist für Menschen jeden Alters und mit jeder Krankheit geeignet.

 

Auf körperlicher Ebene wirkt Reiki:

die Selbstheilungskräfte aktivierend und stärkend 

erleichternd bei Schmerzen und akuten Symptomen

durchblutungsfördernd 

entgiftend 

entkrampfend 

Heilungsprozesse fördernd

krankheitsvorbeugend 

 

Auf emotionaler Ebene sorgt Reiki für:

Entspannung 

Vertrauen 

Lebensfreude 

Positivität 

Ausgeglichenheit 

  

Reiki wirkt mental, es:

befreit vom Alltagsstress 

sorgt für Gelassenheit 

verbessert die Lernfähigkeit 

fördert das Erkennen und Loslassen negativer Denkmuster 

 

Zur Unterstützung der körperlichen oder seelischen Heilung sollten mehrere Behandlungen in regelmäßigem Abstand durchgeführt werden, je nach Stärke der Beschwerden. Bei starken Beschwerden sind zu Beginn vier Sitzungen an vier aufeinander folgenden Tagen empfehlenswert, da Reiki diese Zeit benötigt, um den Körper auf allen Ebenen zu vitalisieren und (seltene) Erstverschlimmerungen aufzufangen.

Was passiert bei einer Reiki-Behandlung?

Reiki funktioniert meistens ganz ohne echte Berührung - die Hände müssen nur in der Nähe des Körpers sein. Das reicht schon, um den Qi-Fluss zu spüren und zu reparieren.

Reiki ist eine Energieform, die den Körper befähigt, sich selbst zu heilen und unserem Geist ermöglicht, über sich hinauszuwachsen. Diese Energie ist in der Natur vorhanden und wird durch Handauflegen übertragen. Der Reiki-Behandler ist stets ein Kanal. Reiki geht stets mit einem Energiefluss einher, welcher die Grundschwingung der Körperzellen auf ein höheres Niveau anhebt.

 

Die Behandlung erfolgt auf einer Liege ohne Schuhe und Schmuck teilweise mit einer leichten – vorher gezeigten – Körperberührung, teilweise berührungslos.  

 

Eine Reiki-Behandlung kann tiefgreifende Veränderungen auf körperlicher und seelischer Ebene bewirken. Wie tiefgreifend diese Veränderungen sind, hängt untrennbar mit der empfangenden Person zusammen. Was unzweifelhaft jeder bei einer Reiki-Behandlung erfahren wird, ist die tiefe körperliche und seelische Entspannung und Regeneration. Körperlich und seelisch loszulassen, neue Kraft zu tanken und das innere Gleichgewicht wieder zu finden sind weitere positive und sehr wahrscheinliche Ergebnisse. Unsere Selbstheilungskräfte werden gestärkt, Heilung und Genesung dadurch gefördert. Auf geistig-seelischer Ebene hilft Reiki, Blockaden sowie schädliche Denk- und Verhaltensmuster zu lösen. 

 

Damit Reiki seine Arbeit tun kann, sind bestimmte Schritte nötig, die von Reiki-Gebenden wie -Empfangenden gegangen werden müssen. 

In einem ersten Schritt sorgt Reiki für die notwendige Reinigung und Klärung – die Basis einer jeden Veränderung, eines jeden Prozesses. 

Der Empfangende muss an dieser Stelle mitmachen und dafür Sorge tragen, dass er sich nach der Reinigung nicht wieder selbst vergiftet. Er muss sich aktiv dafür entscheiden, anders, gesünder, möglicherweise individueller, mehr ihm entsprechend, zu leben. Aus freiem Willen und in bester Absicht muss er diese Entscheidung treffen, sonst wird er sich immer wieder selbst sabotieren. Reiki-Großmeister Walter Lübeck sagt: „Der freie Wille ist ein Geschenk – ihn zu bewahren Pflicht. Ebenso wie seinen ganzheitlich sinnvollen Gebrauch zu erlernen.“

 

 


Reiki kommt durch die Einstimmung durch einen Lehrer und kann nicht mit dem Verstand erzeugt oder gelenkt werden.

Reiki – echt oder Fake?

Es gibt verschiedene Reiki-Schulen, und es ist nicht einfach zu ermessen, wie gut jemand ausgebildet wurde und wie echt das Reiki ist, das angeboten wird. Zwei Eigenschaften können helfen, um echtes Reiki von Möchte-Gern-Reiki zu unterscheiden:

 

1. Die Fähigkeit, Reiki zu geben, kommt aus einer Einstimmung durch einen Lehrer. Reiki lässt sich nicht autodidaktisch mit Hilfe von Meditation oder anderen Übungen erwerben.

2. Bei Reiki ist es nicht erforderlich, die Energie mit dem Verstand zu lenken, da sie von einer höheren Macht geleitet wird und ihren Weg und ihre Wirkung selbst kennt. Darum kann Reiki auch keinen Schaden anrichten.